Broschüre zum Thema
sturzunfaelle 100

Die Wohnung im Alter sicherer machen - Beseitigung von Stolperfallen, Mobilitätshilfen und barrierefreier Umbau.

Broschüre bestellen

Unser Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Themen, aktuelle Umfragen und neue Broschüren, die Sie kostenlos bestellen können.

Newsletter abonnieren

Stürzen im Alter vorbeugen!

hackler

Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga e.V.:

„Was für öffentliche Gebäude seit vielen Jahren vorgeschrieben ist, sollte auch für Privathaushalte gelten. Dabei ist darauf zu achten, dass vor allem bei gewendelten Treppen, also mit unterschiedlich breiten Stufen, ein zweiter Handlauf an der Wandseite angebracht ist. Beim Treppensteigen geht die Hand, die sich festhält, immer voraus, deshalb muss gewährleistet sein, dass man auch die letzte Stufe sicher bewältigen kann.“

Aktuelle Pressemeldung

Die meisten Stürze sind vermeidbar

Stabiler Wohnungsrollator mindert Sturzrisiko deutlich

Bonn, 11.07.2018 Stürze gehören zu den häufigsten Unfällen in Deutschland. Ein Drittel der über 65-Jährigen und sogar die Hälfte der über 80-Jährigen stürzt einmal im Jahr – und das mit zum Teil erheblichen körperlichen und seelischen Folgen. Etwa fünf Prozent aller Betroffenen tragen einen Knochenbruch, ein bis zwei Prozent Oberschenkelhalsbrüche davon. Viele Stürze führen zur Bettlägerigkeit und im schlimmsten Fall zur Pflegebedürftigkeit. Eine neue kostenlose Broschüre der Seniorenliga hilft, Sturzunfälle im Wohnumfeld zu vermeiden.

Weiterlesen...